Aktuell / Infos Freie Termine Historisch Bewertung Regeln (AGB) Impressum/Kontakt



Erklärung der Gästeführer F. Seidel und O. Geiger

So nicht, liebe Leistungsgemeinschaft Speyer ... !

Wir, die Speyerer Gästeführer Frank Seidel und Otmar Geiger, nehmen wie folgt Stellung zu einem Artikel in der "Rheinpfalz" vom 12.04.2019:

Mit großer Verwunderung, ja sogar mit einem ungläubigen Entsetzen haben wir, die Speyerer Gästeführer Frank Seidel und Otmar Geiger, den Bericht über die Jahres-
hauptversammlung der Leistungsgemeinschaft Speyer in der heutigen Ausgabe (12.04.2019) der Rheinpfalz gelesen.

Während die Berichterstattung über die Vereinsinternas von uns nicht zu kommen-
tieren ist, können wir den Teil, was die Brückenführungen über die gesperrte Salier-
brücke betrifft, so nicht nachvollziehen oder gar akzeptieren!

Die Brückenführungen wurden aufbauend auf einer Idee von Otmar Geiger, dem Nachtwächter von Speyer, gemeinsam mit Frank Seidel, bekannt als zu den Speye-
rer Messen auftretender Stauferkaiser Friedrich II, erarbeitet, um vor allem Gäste/
Kunden aus den badischen Nachbargemeinden vom Behelfsparkplatz am Lußhof "iwwer die Brick" in die Domstadt zu geleiten - und dies sowohl an den verkaufsoffe-
nen Sonntagen, als auch an den verschiedenen "Brückentagen" im Kalenderjahr.

Korrekt ist, dass die beiden angebotenen Führungen noch nicht von vielen Personen genutzt wurden: Sechs Leute bei der ersten Tour um 12.00 Uhr, eine Person um 14.00 Uhr. Dies allein ist und kann für uns als langjährige und erfahrene Gästeführer aber kein Grund sein, ein gerade erst gestartetes Führungsangebot sofort wieder aufzugeben!

Im Alltagsgeschäft kommt es schließlich immer wieder Mal vor, dass Rundgänge aus den verschiedensten Gründen schlecht besucht sind, oder dass wir auch schon mehr als einmal mit zwei, drei Gästen unterwegs waren. Daher legen wir Wert auf die Feststellung, dass wir nicht wegen der geringen Besucherzahl "das Handtuch gewor-
fen haben"!

Richtig ist vielmehr, dass wir die ungenügende, ja laienhafte Presse- und Öffentlich-
keitsarbeit (Werbung) kritisiert und eine Verbesserung derselben eingefordert ha-
ben!

Bereits mit Beginn unserer Zusammenarbeit mit der Leistungsgemeinschaft im Ja-
nuar 2019, die ausschließlich über deren Vorsitzende Andrea Veth erfolgte, haben wir Wert auf eine entsprechende Bewerbung der Jahresaktion gelegt.

Von Seiten der Leistungsgemeinschaft wurde uns daraufhin nun am 8. April mitge-
teilt: "Die Leistungsgemeinschaft tagt am Mittwoch und entscheidet im großen Kreis darüber, ob weitere Führungen unter unserem Namen stattfinden können. Im kleinen Kreis gab es Widerstand im Bezug auf die Kosten, weil die Führungen nicht direkt zu Umsatz führen!"
Dazu nur unser Hinweis auf die Berichterstattung in der "Rheinpfalz", wo teilnehmen-
de Gäste zitiert wurden, dass sie nach dem Rundgang Kaffeetrinken gehen oder den verkaufsoffenen Sonntag besuchen würden.

Die von uns gemachten konstruktiven Verbesserungsvorschläge wurden von der Leistungsgemeinschaft durch deren Vorsitzende Andrea Veth wie folgt beantwortet: "Mit einer so großen Werbung, wie sie es sich erhoffen, kann ich nicht dienen. Das ist sicher!" Anmerkung unsererseits: Ein fertiges Konzept oder gar Kosten wurde von uns noch gar nicht vorgelegt!

Am Ende stellt Andrea Veth fest: "Vielleicht war es eine Generalprobe - mit ihren Schwierigkeiten. Schauen wir getrost in die Zukunft!"

Dies war das übereinstimmende Fazit, jedoch mit der Maßgabe von Frank Seidel und Otmar Geiger als durchführende Gästeführer, dass von Seiten der Leistungs-
gemeinschaft zukünftig eine deutlich erkennbare Steigerung der Presse- und Öffent-
lichkeitsarbeit/Werbung begleitend zu erkennen sein muss!

Nur am Rande möchten wir erwähnen, dass am letzten Sonntag zu Beginn der Ak-
tion um 12.00 Uhr kein Repräsentant der Speyerer Leistungsgemeinschaft vor Ort war, um die Gäste zu begrüßen.

Wir verkennen nicht die Einsatzbereitschaft und den guten Willen zur gemeinsamen Aktion bei der LG-Vorsitzenden Andrea Veth, sehen aber auch deren Überforderung, alles alleine erledigen zu müssen. Ohne ein aktives Mitwirken der Leistungsgemein-
schaft ist der gesamten Aktion letztendlich nur wenig Erfolg beschert - und somit unser Angebot zur Unterstützung von Handel und Gastronomie (daher für uns auch nur eine Aufwandsentschädigung als das sonst übliche Gästeführer-Honorar) eigent-
lich sinnlos!

An dieser Stelle noch eine zitierfähige Schlußbemerkung unsererseits: Für uns war (und ist) es ein Herzensanliegen, in dieser besonderen Situation für Speyer etwas zu tun! Aber wie sagt man in der Kurpfalz: Wer ned will, hat ghabt!

Es ist jetzt an der Leistungsgemeinschaft zu handeln. Den schwarzen Peter lassen wir uns aber von Seiten der Leistungsgemeinschaft nicht zuschieben!!!

Wir jedenfalls machen mit unserem aktuellen Führungsangebot in etwas geänderter Form unter dem Titel "Weg & Fähre - Geschichte der Rheinquerung bei Speyer" weiter!

Otmar Geiger und Frank Seidel
Qualifizierte Gästeführer in Speyer (BVGD)




Rheinpfalz vom 8.4.2019


Rheinpfalz vom 12.4.2019



© Nachtwächterey zu Speyer - ein Angebot von Büro für Stadt- und Regionalgeschichte/Kurpfalz Regional Archiv